Ist das Steak der Zukunft gefroren? Luma-Delikatessen erklärt

Wenn man online Fleisch versendet, gibt es eigentlich nur einen Weg, das richtig zu machen: Man muss das Fleisch schockfrosten! Doch doch, das geht, sogar ohne Qualitätsverlust.

Wieso man Fleisch Schockfrosten muss? Aus drei sehr einfachen Gründen: Nachhaltigkeit, Qualität und Hygiene. Es wird dir einleuchten, versprochen!

Nachhaltigkeit:

Wenn man beim Thema Lebensmittel und Fleisch über Nachhaltigkeit sprechen, muss dringend auch über Schockfrosten gesprochen werden. In erster Linie gilt es, keinen Foodwaste zu generieren. Foodwaste hat den grössten Einfluss auf die Nachhaltigkeit eines Produktes und ist im Kampf für die Nachhaltigkeit eindeutig zu priorisieren und ist dringend auf ein Minimum zu reduzieren. Keinen Foodwaste zu generieren gelingt aber nur, wenn man die Steaks schockgefroren handeln kann. Denn gefrorene Steaks verderben nicht und das Mindesthaltbarkeitsdatum ist entsprechend erst in ferner Zukunft fällig. Das wiederum erlaubt eine bessere Planung in der gesamten Lieferkette und man braucht nur zu produzieren, was es auch wirklich braucht. Das Entsorgen von Fleisch aufgrund ablaufender Haltbarkeit ist somit hinfällig.

So geht es und sollte eigentlich jedem einleuchten:

Qualität:

Leider glauben immer noch viele Leute, dass gefrorenes Fleisch grundsätzlich mit einem Qualitätsverlust einhergeht. Das war früher so, ist heute aber technisch vermeidbar, weshalb wir uns von dieser alten Philosophie lösen sollten – denn schockgefrostete Steaks bieten nur Vorteile in Hinblick auf die Qualität:

  1. Optimale Qualität dank perfekt gelagertem Fleisch. Keine Schwankungen durch überlagertes oder zu wenig gelagertes Fleisch.

  2. Hygienisch sicherer als frisches Fleisch.

  3. Kein unnötiger Saftverlust beim Auftauen oder Kochen.

  4. Saisonale Produkte, wie etwa das Pata Negra Bellota, sind ganzjährig verfügbar.

  5. Keine Qualitätsminderung durch Eiskristallbildung im Produkt.

Quelle: Deutsches Tiefkühlinstitut

Hygiene:

Fleisch nach Hause liefern lassen? Wie soll das denn bitte funktionieren? Kann denn die Kühlkette eingehalten werden? Ja, das funktioniert perfekt. LUMA-Delikatessen hat die Kühlmethode perfektioniert, damit die Kühlkette in jedem Fall eingehalten werden kann, auch an super heissen Sommertagen und allfälliger Verspätung der Lieferung. Schockgefrostete Artikel sind sogar viel sicherer als frische, weil die gefrorenen Artikel während des Transportes viel länger in ihrem gewollten Zustand kalt gehalten werden können.

Wird Fleisch wärmer als fünf Grad, entstehen schnell Qualitätsverluste und die hygienische Sicherheit ist nicht mehr gegeben. Beim schockgefrorenen Steak kann der Kunde mit nur einem Griff sofort feststellen, ob das Steak noch wie gewollt gefroren und in optimalem Zustand ist oder nicht. Man kann also nichts falsch machen.

Das Steak kann nun ohne Qualitätsverlust weiter im eigenen Tiefkühler gelagert oder langsam aufgetaut, zubereitet und gegessen werden.

Löse dich also von der veralteten Ansicht über das Einfrieren von Lebensmitteln und vertraue uns, wenn wir sagen, dass die beste Qualität und die nachhaltigste Art des Fleischangebotes eigentlich nur durch Schockfrosten zu erreichen ist.

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von Commercial Publishing in Zusammenarbeit mit Luma Beef erstellt. Commercial Publishing ist die Unit für Content Marketing, die im Auftrag von 20 Minuten und Tamedia kommerzielle Inhalte produziert.