Auch dank des Internets finden Singles im hohen Alter nochmals ihr Glück.
Auch dank des Internets finden Singles im hohen Alter nochmals ihr Glück. (Adobe Stock)
Partnerschaft

Dating-Plattformen für die späte Liebe

Im Alter noch einmal das grosse Glück finden, Verliebtheitsgefühle erleben und die Zweisamkeit geniessen. Um diesen Traum wahr zu machen, nutzen heutige Seniorinnen und Senioren vermehrt auch das Internet.

Von Stephanie Weiss

Elisabeth Keller* hatte vor drei Jahren ihren Mann verloren, mit dem sie das Leben verbracht und Kinder grossgezogen hatte. Er hinterliess eine grosse Lücke in ihrem Leben.

Nachdem einige Zeit der Trauer verstrichen war, klappte ihre Tochter eines Tages das Notebook auf und zeigte ihr ein paar Onlinedating-Plattformen. «Sie meinte, dass es nun Zeit sei, sich auf die Suche nach einem neuen Partner zu machen.» Keller war mit ihren 68 Jahren noch fit, fühlte sich jung und wollte noch etwas erleben. Zuerst haderte sie noch etwas, war dann aber einverstanden, ein solches Experiment zu starten. «Ich sagte mir: Verlieren kann ich nichts, sondern höchstens gewinnen und aufhören kann man ja jederzeit.»

«Ich sagte mir: Verlieren kann ich nichts, sondern höchstens gewinnen und aufhören kann man ja jederzeit.»

Also füllten Mutter und Tochter gemeinsam das Formular aus und luden ein Foto hoch. Die Spannung stieg und schon nach kurzer Zeit meldeten sich Interessenten. «Viele von ihnen wirkten sympathisch, trotzdem war ich sehr zurückhaltend mit dem Kontakt aufnehmen.» Dreimal habe sie sich mit einem Mann getroffen, alle seien sie nett gewesen, aber bei keinem habe es Klick gemacht. Und dann kam Peter. Der geschiedene Rentner gefiel ihr vom ersten Moment an. «Er hatte so eine offene, sympathische Art und wir stellten rasch fest, dass wir ganz viele Gemeinsamkeiten haben.» Trotzdem wollte die Seniorin die Sache langsam angehen. «Zuerst trafen wir uns nur zum Kaffee und erst mit der Zeit unternahmen wir gemeinsam kleine Wanderungen oder Ausflüge, die sehr schön waren.

«Ich hätte nie gedacht, dass ich im Alter noch einmal solche Verliebtheitsgefühle erlebe.»

Wir verstanden uns von Anfang an sehr gut.» Je näher sie Peter kennenlernte, umso mehr Schmetterlinge hatte sie im Bauch. «Ich hätte nie gedacht, dass ich im Alter noch einmal solche Verliebtheitsgefühle erlebe», sagt Keller, die bis über beide Ohren verliebt ist. Nun ist ein Jahr vergangen und die beiden sind glücklich zusammen und verbringen fast jedes Wochenende sowie die Ferien gemeinsam. Trotzdem möchte das Paar nicht zusammenziehen. «Wir geniessen die gemeinsame Zeit, schätzen es aber beide, uns in die eigenen vier Wände in gewohnter Umgebung zurückziehen zu können.»

Schatzsuche im Internet

Senioren von heute bleiben bis ins hohe Alter fit und wollen noch etwas erleben, auch wenn sie plötzlich alleine sind, weil der Partner gestorben ist oder es zu einer Trennung kam. «Es gibt immer mehr ältere Menschen, die ihre Partnerschaften auch im höheren Alter auflösen. Man ist heute weniger bereit zu Kompromissen», erklärt Annette Stöcker, Geschäftsleitungsmitglied der Pro Senectute beider Basel. Sie stellt fest, dass sowohl verwitwete wie geschiedene Personen auch im Alter das Glück in einer neuen Partnerschaft suchen. Dabei werde gerne ein Partner für gemeinsame Ausflüge, Ferien gesucht und weniger für eine Wohngemeinschaft. «Man möchte Gemeinsamkeit aber auch seine Freiheiten geniessen.»

Der Singleanteil im Alter ist beachtlich. Laut einer von Parship in Auftrag gegebenen Studie sind heute 38% der 60 bis 69-Jährigen Singles, bei der Gesamtbevölkerung liegt dieser Anteil bei 33%. Insgesamt 81% von ihnen sind dies bereits länger als drei Jahre und 44% wünschen sich einen neuen Partner. Für die Partnersuche kann sich die Hälfte der betagten Singles vorstellen, Onlineplattformen zu nutzen. Dieser Trend führte zu einem entsprechenden Angebot – es gibt immer mehr Online Singlebörsen für Senioren, so etwa ZweiterFrühling. Momentan seien rund 4000 aktive Nutzer registriert, so Kathrin Fankhänel, Mitgründerin der Dating-Plattform für Ältere. Die Tendenz sei steigend. «Altersmässig befinden sich die meisten Singles bei uns zwischen 60 und 70 Jahren. Es gibt allerdings durchaus auch Singles, die mit über 80 noch ein neues Liebesglück online suchen.»

«Man möchte Gemeinsamkeit aber auch seine Freiheiten geniessen.»

Wie viele davon ihr Glück gefunden haben, könne sie nicht sagen. Während es bei dieser Plattform deutlich mehr Frauen gibt, ist das Geschlechterverhältnis bei Parship ausgeglichen. Auch auf dieser grossen Dating-Plattform trifft man je länger, desto mehr ältere Menschen an. «Rund ein Viertel unserer Mitglieder ist älter als 50 und acht Prozent der Mitglieder sind älter als 60 Jahre», sagt Stella Zeco, Medienverantwortliche von Parship.

Es muss passen

Wer sich im Alter noch einmal bindet, tut dies in der Regel mit gewisser Vorsicht. So möchten gerade Frauen ihre gewonnen Freiheiten nicht aufgeben und sind nicht bereit, sich fremdbestimmen zu lassen. Auch können die Vorstellungen zum Thema Sex unterschiedlich ausfallen. Während die einen nochmals Sinnlichkeit und Lust erleben möchten, können andere darauf verzichten. «Die Motive beider Personen müssen transparent sein: Geht es um das gemeinsame Verbringen von Zeit, das Teilen von Interessen oder doch eher darum, dass mir jemand kocht, den Haushalt führt oder mich pflegt?», gibt Annette Stöcker zu bedenken. Deshalb sei wichtig, die eigenen Grenzen zu kennen und zu wissen, ob beide dieselben Vorstellungen hätten. «Wenn die gegenseitigen Bedürfnisse nicht geklärt sind, besteht die Gefahr, dass man in ein Abhängigkeitsverhältnis gerät.» Deshalb gilt auch im hohen Alter: prüfe, wer sich ewig bindet.

* Name geändert

Themenspezifische Specials

Mit themenspezifischen Specials, welche als zusätzlicher Zeitungsbund erscheinen, bietet der Tages-Anzeiger ihren Lesern regelmässig einen attraktiven Mehrwert.